Angst

Warum uns das Coronavirus in den kollektiven Schatten führt…

Strukturen, die sich bereits verfestigt haben werden enger wie ein Knoten, den man immer fester zieht und dann reißt irgendwann der Faden und unsere Anbindung ist weg.
Während wir uns hier mit Angstenergie aufladen sollen, werden im Hintergrund ganz andere Hamsterkäufe getätigt auf Kosten unserer Gemeinschaft. Bsp. Pensionsschutzgesetz.
Es ist wichtig Gefahr zu erkennen aber unverantwortliche Angstenergie lähmt uns und reguliert unser Immunsystem runter und wir gehen weiter weg von uns, unserem Kern, unserem Körper. Dissoziation…. Verstecken in einer ohnehin dissoziierten Gesellschaft. Oder separieren von anderen Körpern in einer ohnehin körperlosen Gesellschaft.

Und wenn trifft das am Meisten: die Familien. Angst um die Kinder, verständlicherweise. Mal wieder die Kinder, die die Energie besitzen unsere Welt zu verändern, müssen sich den neuen Spielregeln anpassena uf Kosten ihrer Lebensenergie!

Distanz und Separation ist hier nicht mehr die Lösung. Eine Regierung kann ihren Schuh nur weiter fahren wenn die Mehrheit mitspielt und das Spiel heißt verbindet euch nicht, dockt nicht an Eurer Wutkaft an, verbindet euch nicht mit dem Menschlichen. Wie schön das da doch gleich ein Virus um die Ecke kommt was diese Botschaft doch gleich mal einfacher umsetzbar macht.

Es wird uns zeigen, dass Werte neu sortiert werden…Bedürfnisse werden sich ändern und Lösungen für bisher unterschwellig kochende Probleme gebraucht werden. Konzerne, Firmen etc., die bisher gut verdienten und menschliche Bedürfnisse unterdrückten werden nicht mehr so weitermachen können!

Wir bewegen uns gerade auf einen totalitären Staat zu unter dem Deckmantel der Volksgesundheit und ihr spielt alle mit.
Ja es gibt ein Virus aber es gab auch die Schweinegrippe und Vogelgrippe, Influenza etc. Da wurde die Kuh noch nicht so gemolken sondern ausprobiert. Jetzt wird sie gemolken und ihr seit mittendrin. Jetzt weiß MANN wie es geht.
Wovor habt ihr mehr Angst: Vor dem Tod oder vor dem Leben!
Vielleicht könnt ihr so weiter leben eine Weile und euch verstecken in euren Häusern vor der vermeintlichen Gefahr.
Denunzieren und verraten wie es eure Großeltern taten. Das ist bestimmt gut aber wie fühlt sich das an? Angst, Einsamkeit, kein physischer Kontakt, Gefühle kochen, Schuldgefühle, Hass, yeah ein neuer Sündenbock. Der Andere…
Wir werden vor die Wahl gestellt Freiheit oder Verbindung…unsere Lösung liegt darin: sich zu verbinden und dann frei zu sein…

Das hier hier ist ein lose-lose game, in dem wir alle verlieren werden, es sei denn ihr hört auf Befehlen zu gehorchen, einer Autorität, die von eurem Gehorsam profitiert. Während ihr in Angst seit, werden im Hintergrund ganz andere Hamsterkäufe getätigt und ihr seht alle dabei zu, friedlich, denn ihr müsst ja geschützt werden.
Ich sage nicht, dass es das Virus nicht gibt oder das es für viele Menschen gefährlich sein kann aber das ist Natur. Das gab es immer irgendwie, vielleicht ist das Virus sogar von Menschen gemacht und absichtlich verbreitet worden.
Was ist Wahrheit und was ist Lüge?
Diese Frage sollte dich dieses Jahr begleiten und schau genau hin, atme tief in den Bauch und horch in dein Herz.
Was ist deine Wahrheit?
Isoliert sein?
Panisch sein?
Äußeren Autoritäten folgen statt deiner inneren Autorität zu vertrauen?

Leute drückt euch schon gar nicht vor euren Gefühlen!

Translate »